PROGRAMM
03.05.19

Parolen zu STAF/AHV und Waffenrecht: 2 x JA!

Die Bezirksgemeindeversammlung vom 29. April hat auch die Vorlagen der eidg. Volksabstimmung vom 19. Mai besprochen.

Sie empfiehlt beide zur Annahme.

Die Reform der Unternehmensbesteuerung kombiniert mit einem Zuschuss zur AHV ist immerhin ein Entgegenkommen beider Seiten, ein Kompromiss eben. Aber besser der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

Bei der Revision des Waffenrechtes wurde die Registrierungspflicht für halbautomatische Waffen als zumutbar erachtet. Das Risiko einer Kündigung des Schengen-Abkommens wird als zu hoch erachtet. Die Bedeutung der Mitgliedschaft bei "Schengen" ist für die Sicherheit der Schweiz sehr hoch und steht in keinem Verhältnis zu den Einschränkungen für die Freunde des Schiesssportes.

 

Ausführlichere Begründung im Anhang!